Unsere Gos d'Aturas

Noodles von der frechen wilden Hummel, geboren 09.02.2020

Aus der Verpaarung:
Nouca des Gos du Pilat "Krümel" x Bonito von der frechen wilden Hummel "Pepe"

hier steht in Kürze mehr

Nouca des Gos du Pilat "Krümel", geboren 29.07.2017

Aus der Verpaarung:
Jazz du Vanils des Artses x Jaffa de Norimatys

Krümelchen ist nicht aus unserer eigenen Zucht, sondern kommt aus Frankreich von Anja und Michel Touill. Wir freuen uns sehr, dass sie sich so toll entwickelt hat, sie ist einfach ein Schatz. Krümel ist eine ruhige, leichtführige Hündin und hat sich von Anfang an super in unser buntes Rudel integriert. Inzwischen hat sie ihre uneingeschränkte Zuchtzulassung vom VDH erhalten, ist gesund und bis zu ihrer nächsten Läufigkeit auch richtig erwachsen. Daher werden wir sie bei ihrer nächsten Läufigkeit belegen lassen und sie darf ihre eigenen Welpen großziehen. Wir freuen uns sehr, mit dieser freundlichen Hündin unsere Zucht weiterführen zu können. Nachdem Krümelchen eine fremde Ahnentafel hat, haben wir nun das Glück und können einen Bräutigam aus unserer Zucht nehmen ... so wird unsere Hummel-Linie weiter gehen. Jetzt heißt es tapfer warten bis es soweit ist, und nach fast vier Jahren wieder Gos-Hummelchen bei uns geboren werden.

Lakritz von der frechen wilden Hummel, geboren 21.01.2015

Aus der Verpaarung:
Xert des Llucanès "Pastis" x Domino von der frechen wilden Hummel

Unsere Lakritz ist für uns ein ganz besonderer Hund ... war sie doch mit 14 Wochen 4 Tage und 4 Nächte verschwunden ... was genau passiert ist werden wir wohl nie erfahren. Die Hauptsache ist, dass wir sie wieder bekommen haben.

Lakritz sollte unsere Zucht weiterführen ... sie erfüllt für mich alle wichtigen Kriterien ... sie hat einen tollen ausgeglichenen, stabilen, super freundlichen Charakter. Ist als Therapiebegleithund im Einsatz, macht einen super Job beim Mantrailing, läuft am Pferd ... einfach eine tolle Maus! Auch vom Standard ist alles Bestens ... leider hat sie durch eine alte Verletzung eine Fehlstellung am Becken und uns ist das Risiko zu groß, sie oder die Welpen während der Trächtigkeit und unter der Geburt in Gefahr zu bringen. So habe ich mich schweren Herzens entschieden sie nicht in die Zucht zu nehmen. Es war keine leichte Entscheidung, nach 10 Jahren Zucht keine Zuchthündin mehr zu haben ...

So bleibt Lakritz als Bereicherung für uns und unser Rudel bei uns ... und wir freuen uns jeden Tag an ihr!!

Xert des Llucanès "Pastis", geboren 11.05.2011 | † 05.04.2018

Aus der Verpaarung:
Buyezo de Pastors del Pas x Dènia de Graselles

Pastis war unser "Neuzugang" und lebte seit Januar 2012 bei uns. Er war ein super freundlicher spanischer Jungrüde, der unseren nicht immer ruhigen Alltag mit einer bewundernswerten Ruhe meisterte. Egal ob Großstadt, Bahnhof, Hundegruppen ... alles machte er gelassen mit. Er hat sich in kürzester Zeit super in unser Rudel integriert. Pastis hat im Herbst 2014 seine Zuchtzulassung erhalten und hat unsere Zucht mit "frischem Blut" bereichert. Unsere Damen fanden ihn auf jeden Fall totschick!! Sogar "Oma" Mia ließ sich von ihm zu albernen Spielchen auffordern.

Im April 2018 haben wir unseren Bub auf Grund einer schweren Vergiftung ganz grausam verloren. Wir hatten keine Chance mehr, ihm zu helfen ... es war schrecklich ... Dominos Weggefährte ... sie vermisst ihn schrecklich! Und wir auch ...

Domino von der frechen wilden Hummel, geboren 18.11.2009

Aus der Verpaarung:
Dschowo's Naldo x Beau-Hummel von der frechen wilden Hummel

Domino, ein Kind von unserer Hummel, ist eine ruhige Hündin, die ihrer Familie treu ergeben ist. Sie entfernt sich nie weit vom Rudel und ist immer darauf bedacht alles richtig zu machen. Gerne stellt sie sich in die zweite Reihe und lässt den anderen erst einmal den Vortritt. Ihren ersten Wurf hat sie absolut instinktsicher und liebevoll groß gezogen.

... Mai 2016: Anfang Juni wird Domino ihren letzten Wurf aufziehen, wir sind schon sehr gespannt auf unsere M-Hummelchen. Dann wird auch sie ihren Ruhestand bei uns genießen und unsere Zucht wird hoffentlich ihr Töchterchen Lakritz ab 2017 in die 4. Generation führen.

Beau-Hummel von der frechen wilden Hummel "Hummel", geboren 03.02.2007 | † 07.12.2017

Aus der Verpaarung:
Tango Vagu de Cervera x Dschowo's Hermia

Hummel blieb im Frühjahr 2008 aus unserem zweiten Wurf bei uns. Sie ist immer gut gelaunt, freundlich zu allen Zwei- und Vierbeinern groß und klein, ja, manchmal vielleicht sogar etwas zu freundlich. Sie ist der Meinung, alle sind "Freunde". Sie liebt es zu kuscheln und zu schmusen, je enger desto besser, am liebsten in Rückenlage auf dem Schoß. Hingebungsvoll zieht sie unsere Welpen auf, ganz egal ob es ihre eigenen sind oder die unserer anderen Hündinnen.

Wo ist die Zeit geblieben ... unser Hummelchen ist nun schon 8 Jahre und genießt inzwischen ihren wohlverdienten Ruhestand ... na ja, eigentlich führt sie ein buntes, aufregendes Leben als WG-Hund. Sie ist nämlich mit meiner Tochter Jessica ausgezogen (immerhin 8 km von uns entfernt!) und hat nun das Privileg eines Studenten-Hundes mit allem was dazu gehört. Immer dabei, mittendrin, Café-Besuche, Shopping, Parties und auch ab und an eine Vorlesung ... unsere Hummel und meine Jessica sind glücklich!

Im April 2017 wurde Hummel ein Milztumor entfernt, sie hatte sich nach dieser schweren OP super schnell erholt und war wieder ganz die Alte. Nachdem bei der Kontrolluntersuchung im Oktober keine Metastasen zu sehen waren, hatten wir so große Hoffnung, den Krebs noch rechtzeitig gebremst zu haben ... leider ging 5 Wochen später alles ganz schnell ... und wir haben Hummelchen gehen lassen bevor sie leiden musste ...

Hummel unser Sonnenschein ... sie fehlt uns so!!

Dschowo´s Hermia "Mia", geboren 27.12.2004

Aus der Verpaarung:
Rocco de la Charola x Dschowo's Soria

Meine Mia ... mit Mia trat eine Wende in unsere bis dahin ruhiges Rüden-Rudel ein. Sie schwirrte ab dem ersten Tag temperamentvoll durch unser Leben, immer vorne, immer mit dabei...sie ist auch die Namensgeberin unserer Zuchtstätte..."von der frechen wilden Hummel"...bis heute ist sie eine "liebenswerte" freche wilde Hummel. Sie hat uns vier wundervolle Würfe geschenkt und war immer eine aufopfernde Mutter, nun genießt sie ihren wohlverdienten Ruhestand bei uns, was nicht heißt, dass sie "langsamer" geworden ist. Wie ihre Urenkelin Lakritz ist sie unschlagbar im Ausüben von Tricks und für jede sportliche Einheit dankbar.