Aktuelles von unseren Briards

J-Wurf 2. Woche

Unsere 4 Glückskinder von Rapunzel & WuWu haben inzwischen ihr Geburtsgewicht verdoppelt und streiten sich doch tatsächlich weiterhin um die hinteren zwei Zitzen ... die anderen acht sind völlig uninteressant. Wehe, wir wollen ihnen diese schmackhaft machen, dann gibt es lautstarken Protest. Seit heute verläßt Rapunzel wenigstens für eine halbe Stunde die Wurfkiste und heute morgen war sie auf einer kleinen Runde mit im Wald. Sie genießt wirklich jede Minute mit ihren Kindern. Nun warten wir gespannt bis auch unsere Nesthäkchen ihre Augen öffnen ...

=> mehr Bilder

I-Wurf 3. Woche

Und schon haben unsere drei "Pummelchen" die Augen auf und blinzeln, wenn auch noch etwas verschwommen, in die weite Welt. Das erste Fotoshooting im Freien haben sie auch souverän gemeistert. Gut behütet von Mama Rübe, Halbschwester Lhynn ... die konnte ihr Glück gar nicht fassen, endlich konnte sie sich die Kleinen ganz genau anschauen ... und unserer graue Eminenz Mia. Sie ließ sich trotz ihrer etwas verunstalteten OP-Frisur nicht davon abhalten auf dem erste Gruppenfoto zu posieren. Führt sie doch nach wie vor die Oberaufsicht über das Wohlergehen der jüngsten Hummelchen.
Die erste Wurmkur fand bei den drei Zwergen keinen besonders großen Anklang, als Entschädigung gibt es am Wochenende das erste Lammhack aus der Hand.

=> mehr Bilder

J-Hummeln sicher gelandet

... endlich war es soweit, am Fretag den 09.06. sind unsere J-Hummelchen sicher gelandet. Rapunzel & WuWu sind stolze Eltern von einem kleinen Rüden schwarz "Jippie-WuWu" und drei Mädels, Fräulein "Rosa" schwarz, Fräulein "Weiß" und "Orange" fauve geworden. Alle vier Hummelchen und Mama Rapunzel sind gesund und munter. Ich freue mich so sehr, dass Rapunzel mir so kurz vor ihrer Rente noch einmal ein solches Geschenk gemacht hat. Unser Wohn- und Esszimmer ist zur Wöchnerinnen Station umfunktioniert. Etwas eng ist es ... aber ganz nach dem Motto "Platz ist in der kleinsten Hütte" drängeln sich auch schon die erten neugierigen Besucher auf der Säuglingsstation. Wie könnte es auch anders sein,  Uroma Mia, klein Lhynn und Lakritz sind immer mittendrin. Unsere Grande Dame "Mia" steigt ab und an ganz selbstverständlich in die Wurfkisten um sich die Kleinen ganz genau zu begucken. Mit 12,5 Jahren sieht Frau ja auch nicht mehr so gut (grins!) und muss daher ganz nah ran. Denn ... Kontrolle ob die zwei Mütter ihre Sache richtig machen ist Gos-Wichtig!!

Jetzt freuen wir uns auf einen spannenden, trubeligen "Welpensommer" und werden jeden Tag mit der ganzen Bande genießen.

=> mehr Bilder

2. Woche unserer I-Hummelchen

Unsere drei kleinen Raupen Nimmersatt entwickeln sich prima! Sie haben ein Leben wie im Paradies ... Milch im Überfluss ... rundum Pflegeservice von Mama Rübe und nicht zu vergessen die vom ganzen zweibeinigen Pflegepersonal. Sie haben längst ihr stattliches Geburtsgewicht verdoppelt und sehen Dank der Dauerkörperpflege von Mama Rübe wie frisch polierte Kastanien aus.
Nun warten wir gespannt auf unsere J-Hummelchen von WuWu und Rapunzel ...

=> mehr Bilder

Viele Neuigkeiten ...

... zuerst die gute Nachricht ... unser I-Wurf ist am 1. Juni gesund, munter und kugelrund gelandet. Die DREI Pummelchen und Mama Rübe sind zum Glück wohlauf!!! So, und nun kommt auch schon der erste Wermutstropfen: ja, es sind nur drei Welpen, 1 Bub und 2 Mädels, und so viele nette Familien, die teilweise schon sehr lange auf ihr neues Familienmitglied warten. Vielleicht zaubert Rapunzel uns nächste Woche ein, zwei Hummelchen mehr ... wir warten und hoffen, dass auch sie gesund landen.

=> erste Bilder von den I-Hummelchen


Haribo-Zottel, ein Rüde aus unserem letzten Wurf, musste leider wegen Trennung kurzfristig seine Familie verlassen. Zum Glück haben wir ein super neues Zuhause für ihn gefunden. Er wohnt jetzt in Salem bei Marianne, einen besseren Platz hätte ich mir für den Bub nicht wünschen können. DANKE liebe Marianne, es ist jetzt zwar kein Welpe und fauve ist der Bub auch nicht, aber wenn ich die Fotos sehe kann ich nur sagen ... es PASST!!

Nachdem unsere Uroma Mia ihre OP gut überstanden hat und nun wieder fit ist, sorgte ein paar Tage später Hummelchen für große Aufregung. Milztumor ... Notoperation ... inzwischen geht es ihr den Umständen entsprechend gut und wir hoffen so sehr, dass wir unseren "Sonnenschein" noch lange um uns haben dürfen.

So, nun noch ein "Hilferuf" der Gos-Bub "Degas von der frechen wilden Hummel" geboren am 18.11.2009, ein Bruder unserer Domino, sucht dringend ein neues Zuhause. Seine Besitzerin ist an Krebs erkrankt und kann Degas daher aus gesundheitlichen Gründen nicht behalten. Für nähere Infos bitte bei mir melden ... DANKE!!